Wieder an der Werkbank

Montag 25. August Die letzte Woche war hart. Nicht nur die Arbeit, sondern dabei noch immer was sinnvolles an Tätigkeiten für die Lehrlinge zuzuweisen und nachzuhalten. Anania und Baraka sind da keine wirkliche Hilfe. Alles wartet immer auf Ansagen von mir. Wenn ich einem einen Pinsel in die Hand drücke und er dann nach dem … Wieder an der Werkbank weiterlesen

Maintenance fürs Boot

Samstag Nachmittag haben wir das Boot aus dem See gezerrt. Vierzig Leute waren nötig, ging trotzdem schwer. Ich habe mir etwas den Zeh lediert und mein FlipFlop hats zerledert. Das wird Ina freuen, die wollte die Dinger schon immer in die Tonne hauen. Ich hab sie schon vor zwei Jahren hier getragen. Ist noch Farbe … Maintenance fürs Boot weiterlesen

Woche zwei

Dienstag, 12. August Seit gestern gibt es eine Invasion von Eintagsfliegen. Stirnlampe anmachen ist ganz nervig! Ich habe mein iPad auf kleiner Flamme brennen, aber die Viecher tummeln sich auf dem touchscreen. Pech haben die, die auf den Buchstaben sitzen, die häufig benutzt werden! Oder auf dem Komma und der shifttaste... Aber sie sterben ja … Woche zwei weiterlesen

Sommercamp 2014

Der etwas trostlose Airport in Dar es Salaam Ikombe 2. August Es hat alles geklappt! Thomas vom Blue Canou Camp hatte in Mbeya zu tun und mich nach unseren Besorgungen runter nach Matema mitgenommen. Unterwegs waren wir noch auf der Farm von Rob. Der züchtet Mango und Kaffee. Sein Vater züchtete schon Kaffee in Simbabwe … Sommercamp 2014 weiterlesen

Auf ein Neues!

sechs Pakete mit Handwerkszeug sind gepackt und in einen Container gesteckt. Der Container ist inzwischen in Dar es Salaam angekommen, hängt aber noch bei den Behörden fest. Zürich, 30. Juli Die Pakete sind inzwischen in Matema. Morgen fliege ich weiter nach Dar und Übermorgen in der Frühe nach Mbeya. Dort habe ich noch ein wenig … Auf ein Neues! weiterlesen

Vor Weihnachten

24. Dezember Potsdam Am 20. sind wir Morgend mit dem Aluboot nach Itungu Port Nahe Kyela gefahren. Das grosse Boot war in Gebrauch Freitag vor Weihnachten. Ein Taxi brachte uns zum Flughafen von Mbeya. In Dar haben wir am Samstag die Stadt durchstreift. Ich hebe mich nach Polymerharz erkundigt. Soll bei Henkel Kenia mit Niederlassung … Vor Weihnachten weiterlesen

Zurück nach Europa

13. September, Dar es Salaam Obwohl heut der gefährliche Freitag ist, bin ich mit einem MotoDreirad von Norden in die Stadt hinein gefahren. Der hat alles genommen, was befahrbar ist, auch die Bürgersteige, und so sind wir schnell durch die rushhour. Im Norden wohnen Alan und Ann Olsen, ein Paar aus Texas, das ich in … Zurück nach Europa weiterlesen

Drum herum

Die Schonzeit ist zu Ende. Jetzt darf wieder Dagar (so was wie Sprotten) gefangen werden. Die Leute fahren zu hunderten auf den See, fischen mit Netzen zwischen den Einbäumen die ganze Nacht. Der Fisch, der nicht selbst verzehrt wird, muss getrocknet werden. Der Dagar wird verpackt und weit ins Land bis nach Dar es Salam … Drum herum weiterlesen

Das Boot kommt morgen ins Waaser

Alles frisch Dienstag, 3. September, Ikombe Wir sind gut voran gekommen mit den nötigen Reperaturen, morgen kann es wieder ins Wasser. Die Kirchengemeinde hat mir angeboten, auf ihrem Gelände direkt am See ein Haus zu bauen. Klingt nicht schlecht. hier geht die Grunstücksgrenze entlang... Donnerstag oder Freitag fahren wir mit dem Boot rüber nach Matema. … Das Boot kommt morgen ins Waaser weiterlesen

Trip 2013

Mittwoch, 28. August Eine Aussenseite ist fertig. Das Boot haben wir heute morgen auf die andere Seite gekippt und das gleiche Procedere beginnt. Algenschicht wegkratzen, kalfatern, Dichtmasse drauf, schleifen und mehrfach streichen. Eine grössere Leckstelle habe ich gut dicht bekommen. Die Messingschrauben, die ich letztes Jahr in Dar gekauft habe, taugen nix. Zu weich. Einige … Trip 2013 weiterlesen

2012 in review

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2012 an. Hier ist ein Auszug: 600 Personen haben 2012 den Gipfel des Mount Everest erreicht. Dieser Blog hat 2012 über 4.400 Aufrufe bekommen. Hätte jede Person, die den Gipfel des Mount Everest erreicht hat, diesen Blog aufgerufen, würde es 7 Jahre dauern, um so … 2012 in review weiterlesen

The End

Zurück in Deutschland! Es nieselt. Es ist grau. Die Erinnerungen an sieben Monate Tanzania sind bunt! Ich habe viel gelernt, viel Spass gehabt und neue Freunde gewonnen. Das Boot ist wirklich schön geworden. Ich bin stolz darauf! Nächstes Jahr werde ich wieder runter fahren, ein paar Sachen am Motor austauschen und nochmal richtig Farbe rauf … The End weiterlesen

Das Boot schwimmt!

Montag, 8. Oktober Heute war eine weitere Probefahrt nach Lumbila, ehemals Alt-Langenburg, 12 km südlich von Ikombe. Ein schöner Ausflug die Berge entlang. Der Motor fährt optimal bei 15, 16 kmh. Da ist er bei zwei Drittel Leistung. Darüber hinaus wird es lauter, aber unwesentlich schneller bis etwas über 18 kmh. Freitag, 5. Oktober Vorfristig … Das Boot schwimmt! weiterlesen

Endspurt

Dienstag Abend, Ikombe Heute weiss und rot und blau. Donnerstag wird das Ding vom Stapel laufen. Morgen übe ich mich in Schönschrift. Montag, 1. Oktober Ikombe Gute Arbeit lohnt sich! Der Boden war nach zwei Tagen dicht. Ohne Kalfatern! Ich hatte doch das richtige Gefühl. Donnerstag schieben wir die Kutsche ins Wasser und Samstag geht … Endspurt weiterlesen

Wir machen uns an den „Rest“

Dienstag Abend, 18. September Ikombe Sitze in meiner Bootswerft, es ist stockdunkel, der See plätschert, Grillen und Kröten machen Lärm um die Wette. Lauer Wind kommt die Berge runter. Es wird langsam wieder wärmer. Der Sommer kommt zurück. Heute waren mal seit langer Zeit Wolken am Himmel. Die Leute sehnen sich nach Regen. Es wird … Wir machen uns an den „Rest“ weiterlesen

August – es muss rangeklotzt werden!

Der August hat begonnen. Ich fange an, die Wochen rückwärts zu zählen. Nicht, weil ich unbedingt nach Hause will (darauf freue ich mich auch) sondern weil noch so viel zu tun ist. Es sind vier Seitenplanken montiert, ein vielfaches muss noch ran. Schleifen und Streichen wird schnell gehen, aber vielleicht muss es ja noch mal … August – es muss rangeklotzt werden! weiterlesen

Der Aufbau beginnt

Montag, 30. Juni, Ikombe Samstag hab ich bis fünf gearbeitet und dann ab durch die Berge nach Matema. Unterwegs habe ich einen Local (Schwarzer darf man ja nicht sagen, Afrikaner, Tanzanier sind auch falsch, weil es gibt ja auch Weisse uswusf...) zwischen den Steinen herausgezogen. Der hatte einen zuviel getrunken. Die deutsche Ärztin, die hier … Der Aufbau beginnt weiterlesen

Der Boden ist fertig!

Sonntag, 8. Juli, Matema Der Bootboden ist geschliffen, mit Holzschutzmittel behandelt und gestrichen. Eine fette Opferleiste haben wir unter den Boden geschraubt. Da drauf können wir es unbeschadtet über die Steine schieben. Vor dem streichen sah der Boden so aus: Aber sie wollen das Boot unbedingt in blau und weiss und rot und grün. Jetzt … Der Boden ist fertig! weiterlesen

wieder in Matema und Ikombe

Sonntag, 3. Juni Matema das ist mein Frühstückstisch am Sonntag in Matema Von Freitag auf Samstag hat es schwer geregnet. Samstag hab ich dann erst später angefangen. Wir haben noch einen Bock gebaut. Nachmittag bin ich den noch feuchten Pfad nach Matema gekraxelt. Abends habe ich ein Huhn beim Chief gekocht. Das Huhn wurde vor … wieder in Matema und Ikombe weiterlesen

Zanzibar

Mittwoch, 23. Mai Dar es Salaam Eine Woche war ich mit Freunden auf Sansibar. Es war sehr schön! Fische angeln, Segeln und Schwimmen. Jetzt bin ich zurück in Dar. Wir haben einen Kleinbus gemietet mit dem wir morgen den Bootsmotor, das Aggregat und kleines Material einladen. Ich mache nochmal einen Anlauf für mein resident permit … Zanzibar weiterlesen

Dar es Salaam im Mai

Dienstag, 15. Mai Zwei Tage laufe ich nun durch die laute chaotische Stadt. Habe Schrauben gekauft und Werkzeuge gesichtet. Auf der Suche nach den richtigen Schrauben, nach Kleinwerkzeug und Farbe für das Boot werde ich von Hassan über Moise zu den Jusuf Ali Brüdern geschickt. Und alle besitzen wenig Gabe, den Weg einigermassen hilfreich zu … Dar es Salaam im Mai weiterlesen

Matema / Ikombe im April und Mai

Sonntag 13. Mai, halb zwei Uhr Bin endlich im Zug nach Dar. Er soll mit 11 Stunden Verspätung los fahren. Dauert dann 24 Stunden bis Dar. Ich habe den Samstag ab 11 Uhr auf dem Bahnhof verbracht. Der Fahrkartenschalter arbeitet langsam. Ein langes Formular mit der Hand ausgefüllt. Die 850 km kosten erster Klasse (es … Matema / Ikombe im April und Mai weiterlesen

Letzte Woche im Camp!

Dienstag, 17.4. Heute Abend werde ich schauen wie sich Bayern schlägt. Dann sind noch drei Tage Unterricht. Nach vie vor jeden Tag neue Grammatik und Vokabeln. Freitag starte ich einen Kurztrip in den RuahaPark. Wird sicher ein Erlebnis! Montag pack ich dann meine Sachen und Diestag früh gehts runter an den See. Heut war ich … Letzte Woche im Camp! weiterlesen

Fünfte Woche im Camp

Sonntag 15. April War heute mit dem Bike unterwegs. Habe auch eine Gottesdienst in einem Dorf fernab der Strasse besucht. Die Kinder haben mich angestarrt wie vom aneren Planeten. Letzte Woche beginnt... Samstag, 14. April Gestern war ich einkaufen. Schrauben und Schrauben und Schrauben und lauter Kram, den ich für das Boot benötige. Sind über … Fünfte Woche im Camp weiterlesen

Vierte Woche im Camp

Das war die vierte Woche. Die Lehrer haben sich entschieden - wir hatten es ihnen frei gestellt - Montag frei zu nehmen. Also war Karfreitag eigentlich normaler Schultag. Aber William, das ist der Mann der CampBetreiberin Amanda ist in der Nacht verstorben. Hatte lange an Krebs gelitten. So haben wir uns etwas über die Geschichte … Vierte Woche im Camp weiterlesen

Dritte Woche im Camp

Sonntag / Halbzeit im Camp! Gestern bin ich in der Gegend rumgestromert. So sieht es hier aus: Beim Fotografieren im Busch hat meine Kamera den Geist aufgegeben. Ich glaube, sie hat bemerkt, dass ich eine neue geordert habe. Jetzt streikt sie, fährt nich mehr ein. Dabei wollte ich diesen Vogel (Paradise Whydah) etwas näher fotografieren … Dritte Woche im Camp weiterlesen