4 Antworten auf „Schnittholz aus dem Wald

    1. Das macht die Natur! Hinten sieht man Windräder. Da geht immer Wind. Ich habe auch noch einiges in der Scheune, da wirds dann richtig trocken. Aber zuerst soll sich das tot arbeiten. Wenn man Zeit hat, soll man sieben Jahre warten.

      Gefällt mir

  1. Hallo Rainer,
    bei der Dauer, wie lange man Holz trocknen lassen soll, kann man 10 Leute fragen und bekommt 10 verschiedene Antworten.
    Mir hat mal ein „Zimmerer“ gesagt: Pro cm Stärke bei Hartholz 1 Jahr. Das würde bedeuten, ein 30 mm Brett könnte man nach 3 Jahren verarbeiten. Ich habe das stark angezweifelt und lasse Hartholz die doppelte Zeit liegen.
    Habe selbst schon Lehrgeld mit 24 mm Erle gezahlt. Das arbeitet noch nach 3 Jahren heftig.
    Wo hast du denn die 7 Jahre her? und für welches Holz gilt das?
    Viele Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    1. Nun Ja… Holz arbeitet bekanntlich immer.
      Aber es arbeitet sich auch tot. Die Zellen verhärten mit der Zeit und die Schwankungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit tragen dazu bei. Man kann sagen, desdo mehr, desdo besser.
      Ich habe bei mir vor der Werkstatt starke Eiche liegen. Daraus habe ich eine grosse Tischplatte in 50er Stärke gebaut. Obwohl das schon mehr als zehn Jahre liegt macht das immer noch, was es will. Dem kann man nur konstruktiv begegnen.
      Das mit dem Zentimeter ist natürlich quatsch. Ein Brett in 10 mm Stärke wäre bei mir hier in zwei Monaten trocken. Aber eben nicht ABGELAGERT.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s