Italien muss nach Draghis Rücktritt wieder einmal wählen – die wievielte Nachkriegregierung wird das eigentlich?

Und ja: Russland bombardiert seit 150 Tagen die Ukraine, Dörfer, Städte, Krankenhäuser, Theater. Fünfzig Tausend Tote werden geschätzt. Aber die Deutsche Seele muss beruhigt werden: in den Nachrichten wird berichtet, das nun wieder russisches Erdgas durch Nord Stream 1 streamt. Und die Sender spekulieren, ob es am Ende des Tages 30 oder 40 Prozent der Durchleitungsmenge vor der Reparatur sein werden… Und das eine Turbine aus Kanada trotz Sanktionen nach Deutschland geschickt werden darf wurde im öffentlichen Funk den ganzen Tag in den Nachrichten an erster Stelle genannt.

Der Euro verliert in gleicher Geschwindigkeit an Wert wie der Rubel – und der Chinese lächelt. Erdogan kocht dabei auch noch sein eigenes Süppchen. Die Koalition in Berlin will alle Probleme mit geborgtem Geld aus der Zukunft zuschmieren. Das ist alles nicht erbaulich! Und regnen will es auch nicht.

In Ackermannshof ist der Werkstattausbau voran gekommen, die Mauer habe ich mit Johannes eingerissen.

Wände und Boden wurden angeputzt, Elektrik verlegt, gespachtelt und Farbe drauf!

Danach kam die Kappsägenstation dran. Die ist richtig gut geworden!

Inzwischen benutze ich die Kappsäge wesentlich öfter als die Frommia-Tischkreissäge. Vordem stand die Kappsäge im Nebenraum und musste für jede Anwendung extra aufgebaut werden. Das Licht im neuen Werkstattteil ist auch umwerfend!

So langsam füllen sich die Wände, Die Abrichtmaschine haben wir an eine bessere Stelle gestellt, auch die Bohrmaschine, der Bullerjan und die Drechselbank bekamen einen besseren Platz. Nun konnte ich auch die Bildhauerbank in die Werkstatt intergieren.

Ein Teil meiner Hobel hat einen vernünftigen Schrein bekommen, aber noch ist nicht alles an seinem endgültigen Platz sortiert.

Nebenbei habe ich auch ein paar Möbel gebaut, Stühle restauriert u.s.w..

Und Besuch hatte ich auch hin und wieder…

4 Kommentare zu „Was so geschieht…

  1. Naja. Tatsächlich scheint das Embargo nur die Russen und die Europäer zu treffen, und als wirtschaftliche Leitnation die Deutschen, die nicht nur die wirtschaftlichen Schäden haben, sondern auch noch die der anderen heilen sollen.

    Schade, daß der Bock nicht geblieben ist.

    Gefällt mir

  2. Hallo Rainer, herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Erweiterung Deiner Werk- und Wirkstätte, sehr fein! Das Kaffeeregal ist schön und wichtig! 🙂 Weiterhin viele schöne Stunden beim Arbeiten in neuem größerem Umfeld.
    Hatte sich das süße Rotkehlchen in der Werkstatt „verflogen“ ?
    Gruß Peter

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu rainerspeer Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s