Die Tür nach Süden kann nach Süden

Schliessanlage passt

Das alles sieht ganz easy aus, ist es aber nicht wirklich. Für die verschiedenen Fräsungen musste ich immer wieder andere Ansätze mit selbst gebastelten Schablonen oder der verstellbaren von Festool finden. Das hat im Endeffekt gut geklappt, dauert seine Zeit. Und vor dem Verleimen des Ganzen muss man immer wieder schauen, ob alles gut zusammen geht. Zusammengefügt bekommt man das allerdings nur mit der Zwinge; auseinander geht das auch nur mit der Zwinge. Das frisst Zeit! Wenn dann zum Schluss alles passt, vergisst man das Nervende dieses Prozesses ein wenig. Nun ging es an die gerundeten Bretter für die Aussenhaut.

etwas schwerfällig besprochen hab ich das in einem Video erklärt

Es waren noch die kleinen Schwalbenschwanzleisten herzustellen, die die Aussenbretter tragen und dafür zwei senkrechte Nuten in das Türblatt zu fräsen. Am Ende hat das so funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe! Und es sieht gut aus.

Der Rahmen besteht aus Starken Eichenkanteln, die auch gefälzt werden mussten. Hier sieht man, wie so ein Ding durch die Fräse geschoben wird. Der Vorschub wurde von der Firma Frommia im Jahr 1959 gebaut und funktioniert heute noch tadellos! Jedesmal bin ich begeistert von dem Teil.

Auch am Rahmen mussten einige Fräsungen für die Schliessanlage und die schweren Bänder vorgenommen werden. Unten habe ich ein Stahlband mit der Dimension 40x10mm eingelassen. Das bildet später die Schwelle zwischen Flur und Aussenboden.

Jetzt ist das Teil fertig und kann auf die Reise gehen. Ich habe immer mal wieder Hilfe von Freunden gehabt, allein kann man das Ding nicht bewegen. An dem Tag, wo das in die Scheune kam, musste auch noch die Kochmaschine aus der Küche die Treppe runter (kommt etwas moderneres rein mit grösserem Brennraum). Jetzt habe ich Rücken!

6 Antworten auf „Die Tür nach Süden kann nach Süden

  1. Klasse Projekt Rainer! Ich bin gespannt wie die Türe eingebaut aussieht und hoffe da folgt noch ein Bild.
    Denke, du lässt es Dir nicht nehmen und baust sie auch selbst ein. Nach dem Rücken und vor dem neuen Rücken 😂

    Liken

  2. Sehr schön Rainer!!! Ich kenne die Tür zwar bisher (fertig) nur von den Fotos, werde sie aber demnächst bei der Abholung in natura bewundern können, da freue ich mich schon sehr drauf!
    Ich wußte schon, warum ich die Eingangstür von dir wollte und nicht wie die Fenster von einer „Fensterbude“ (obwohl die auch sehr gute Arbeit gemacht haben!)! Die Fenster sind die Augen eines Hauses, die Eingangstür aber der Mund, wo alles reinkommt, man schmeckt, man genießt, man fühlt!
    Ich werde (hoffentlich) irgendwann jeden Tag durch diese Tür gehen und jedesmal denken: „man Speer, dit haste aber jut jemacht!!!“ und dann mach ich mir ne Flasche Wein auf!
    Mit dem Einbau wird so eine Sache Volker, dazu müßte ich Rainer in ein Flugzeug setzen, weil auf die Fähre bekomme ich ihn nicht mehr:)) Aber auch das können wir bei einer guten Flasche Wein noch mal besprechen!
    Ein Foto kommt auf jeden Fall, nur wie ja schon gesagt, wird das Haus gerade um Fenster und Tür gebaut, im Moment wird der Stahl für Fundament, Bodenplatte und Pfeiler geknotet, bei knapp 40 Grad im Schatten (der dort noch fehlt)…

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s